English to english version

Portfolio Download

Kurzinfo für den suchenden Auftraggeber und den eiligen Leser: caryad_portfolio.pdf

Pressephoto Download

Laden Sie hier meine offiziellen Pressephotos herunter: caryad_presse.zip

Zur Person

Als ich 6 Jahre alt war, packten meine Eltern mich und ihre Siebensachen und zogen nach Griechenland um. Wir lebten auf Ithaka, und ich durchstreifte die Insel, nur gelegentlich von den Erwachsenen behelligt. Ich genoss vermutlich mehr Freiheiten als andere Kinder meines Alters: Wenn ich nicht im Meer schwamm, hielt ich mich meistens im Palast des Odysseus auf. Das waren freilich nur noch Ruinen, in denen ich eines Tages einen bronzenen Halsreif fand und ihn mir um den Hals legte. Dort blieb er dann und lässt sich bis heute nicht mehr abnehmen. Es handelt sich um einen keltischen Torque und er ist offensichtlich verhext – was er in griechischen Palastruinen zu suchen hatte, habe ich nie herausgefunden.

Bisher hat er mir noch keinen Schaden zugefügt, aber ich argwöhne, dass er in einem hohen Maße für die ganzen keltischen Ornamente verantwortlich ist, die ich fast zwanghaft in jedes mögliche Bild einarbeite, und für die spitzen Ohren meines Sohns.

Nach ein paar Jahren kehrten meine Eltern mit mir nach Deutschland zurück. Ich hatte meine liebe Mühe, mich wieder an ein geregeltes Leben mit Schulunterricht und Baden im Schwimmbad anstatt im Meer zu gewöhnen.

Solange ich mich zurückerinnern kann, habe ich gezeichnet. Meistens waren es schöne Frauen (Männer konnte ich damals gar nicht zeichnen, die sahen ja auch nicht so hübsch aus). Später änderten sich die Motive, als ich begann, phantastische Romane zu lesen. Aber schöne Frauen zeichne ich immer noch am liebsten.

Im Kunstunterricht war ich immer die Beste, und dass ich einmal eine Künstlerin werden würde, stand außer Frage. (Nun, meistens jedenfalls: Kurze Zeit interessierte ich mich für Floristik, aber das Schleppen schwerer Säcke mit Blumenerde belehrte mich schnell eines Besseren.)

An der Glasfachschule in Rheinbach absolvierte ich mein Fachabitur in Gestaltung. An den Kunstakademien wollte man mich, zum Glück, nicht haben. Meine Bilder enthielten zu viele phantastische Elemente.

1993 fand ich meine erste künstlerische Heimat bei "Das Schwarze Auge". Seitdem habe ich freiberuflich zahlreiche Rollenspiele, Romane und Magazine unter dem Künstlernamen Caryad illustriert. Zu nennen wären da "Ars Magica", "Vampire", "In Nomine", "Cthulhu" und seit neuestem "Arcane Codex".

Mein Arbeitsplatz

Das Bild "Eva" erschien auf dem Cover des "Schwermetall-Magazins" und wurde als Poster publiziert. Bei der "Ideenschmiede Paul&Paul" erschien mein Artbook "Gothic Moonlight". Der Gezeitenwelt-Zyklus des Piper Verlags enthält zahlreiche S/W- Illustrationen von mir. Für den Kinderbuchverlag XENOS bebildere ich seit Anfang 2006 einige Titel der "Besserwisser-Reihe". (Mein Sohn Rowan findet das so toll, dass er sich bereit erklärt hat, meine Werke im Kinderbuchbereich an seiner Schule fachmännisch zu präsentieren.) Daneben entstanden noch diverse Arbeiten für private Auftraggeber.

Ich arbeite sehr viel in Schwarz/Weiß, zumal ich Schwarz ohnehin in jeder Hinsicht bevorzuge. Aber auch Farbe hat ihren Reiz, ich arbeite sowohl mit Ölfarbe, als auch mit Aquarell und Gouachefarben.

Die Nase habe ich für gewöhnlich über meinem Zeichentisch oder in einem Buch. Ein- oder zweimal im Jahr verkleide ich mich und laufe, bewaffnet mit einem Latexschwert, mit Gleichgesinnten durch den Wald und jage Orks. Soweit meine beschränkte Zeit es zulässt, spiele ich auch sehr gerne Rollenspiele am Tisch und jage Vampire oder fliege mein Raumschiff.

Eine besondere Vorliebe habe ich für Film und Photographie. Ich mag sowohl die phantasievoll ausstaffierten Damen von Irina Ionesco als auch die etwas verlotterten von Jan Saudek. Ich liebe Filmkunst wie "Sin City", aber ich schaue mir auch genauso gerne Filme an, die nur unterhalten wollen.
Ich stehe auf schön gezeichnete Comics, oder solche die ganz besondere Geschichten erzählen, wie die von Neil Gaiman.

Eines Tages möchte ich einen Comic zeichnen und einen erotischen Bildband über keltische Götter- und Sagengestalten herausbringen. Natürlich mit den unvermeidlichen keltischen Ornamenten.

Photos

Bitte zum Vergrößern anklicken.

Caryad. Klicken zum vergrern. Caryad. Klicken zum vergrern.
Caryad Illustration / Artwork